05.08.22

photo-1624903041761-f31cf79f810c

Mit Kledo beim Selbstausbau alles richtig machen



KLEDO

Magazinbeitrag Selbstausbau


CONTENT MARKETING  | SOCIAL MEDIA | 




Mit Kledo beim Selbstausbau alles richtig machen 

Wer sich den Selbstausbau seines Campers plant, sollte vorher einige essenzielle Dinge bedenken und beachten. Denn auf dem Weg zum selbst gemachten Traumcamper lauern einige Herausforderungen und Gefahren, die man möglicherweise gar nicht am Schirm hatte. Wer vorab über einige Dinge Bescheid weiß, spart nicht nur einiges an Geld, sondern auch jede Menge Nerven und Ärger. Mit Kledo hast du in jedem Fall den kompetentesten Campingprofi bei der Hand, egal ob du Teile, Elektrik, Beratung oder Hilfe bei der Planung oder beim Ausbau selbst brauchst (wir bauen auch im Auftrag nach deinen Wünschen). Wir haben für euch die wichtigsten Tipps und Tricks von unserem erfahrenen Campingfan und Geschäftsführer Martin Dujmovits zusammengefasst, damit der Selbstausbau nicht zum Selbstraubbau wird. 



Tipps für den Camperkauf 

Bevor es an den Selbstausbau geht, braucht es ein passendes Reisemobil. Vor allem, wenn es um gebrauchte Reisemobile geht, solltest du auf einige Dinge achtgeben, damit es später kein böses Erwachen gibt:

- Vermeintliche Schnäppchen sind oft eine Falle! Die meisten Probleme sind am Chassis oder im Aufbau zu finden.

- Neue und gebrauchte Reisemobile sind aktuell rar und schwierig zu bekommen. Man kann sich also auf Lieferverzögerungen und höhere Preise einstellen.

- Rede vorher unbedingt mit einem Profi und nimm für die Begutachtung des Fahrzeuges am besten gleich jemanden mit, der sich auskennt! Denn einige Mängel kann man als Laie gar nicht erkennen!

- Bei Kledo kannst du deinen Camperkandidaten von Profis auf Herz und Nieren überprüfen und auch gleich schätzen lassen. 



Achtung NoVa!

Die Normverbrauchsabgabe (NoVA) wird fällig, wenn ein Kraftfahrzeug in Österreich geliefert oder zum ersten Mal zum Verkehr zugelassen wird. Die NoVa ist gleich am Anfang (schon vor dem Kauf) ein sehr wichtiges Thema, auf das oft vergessen wird. Denn wer nicht darauf achtet, wird häufig von hohen Zusatzkosten überrascht – wir sprechen hier von tausenden Euros! Sie wird beim Kauf oder beim Umbau fällig, wenn das Fahrzeug noch auf ein Wohnmobil typisiert werden muss. Also unbedingt auf die Typisierung achten, ohne wirds oft im Nachhinein sehr teuer. Auch höhere PS sind da ein Mehrkostenfaktor.

 

Wichtig: Für die Zulassung auf ein Reisemobil muss das Fahrzeug über Bett, Kochstelle und Waschbecken verfügen! Mittlerweile wird das genau geprüft, also unbedingt darauf achten.



Sorgfältig Planen

Wer sich den Campertraum erfüllen möchte, sollte weit und genau vorplanen und sich einige Fragen beantworten:

- Welches Fahrzeug passt für meine Bedürfnisse?

- Was bekomme ich für mein Budget und wie viel muss ich noch nachinvestieren?

- Ein Dachaufbau macht auch für ältere Fahrzeuge Sinn: Steigert den Wert enorm beim Weiterverkauf!

- Mit oder ohne Heckklappe?

- Mit oder ohne Fenster?

- Aufpassen beim Fenster ausschneiden! Da darf man sich einfach keinen Fehler erlauben! Am besten mehrmals nachmessen und wirklich genau planen, denn das kann je nach Fahrzeug auch sehr anspruchsvoll werden.

- Nicht am falschen Platz sparen! Es treten bei scheinbar billigeren Varianten sehr oft Probleme auf, die man nicht am Schirm hatte. Lieber zwei Mal überlegen und gut recherchieren, bevor man sich für etwas entscheidet. 



Strom und Elektrik

Aus unserer Erfahrung wissen wir, dass hier enorm viel schief gehen kann. Daher unbedingt für Elektrik und Digitales vorab einen Expertenrat einholen und auf keinen Fall auf Youtube-Videos verlassen! Die zeigen nämlich nicht, welche Probleme auftreten können. Ein echtes Expertenthema sind hier die verschiedenen Kabelstärken und der Ein- und Abbau von Fotovoltaik. Wer sich autark von externer Stromversorgung machen möchte, kann mit einer mobilen Solaranlage selbst Strom erzeugen. Das funktioniert inzwischen sehr effektiv und lässt sich auch in den eigenen vier Wänden für TV, Computer, Handy oder Lampen gut nützen. Wir von Kledo sind in diesem Bereich absolute Profis und beraten unsere Kunden seit Jahren zum Thema autarke Camper und Blackout. Daher haben wir ein sehr gut sortiertes Sortiment lagernd vom praktischen Gaskocher und Gaskartuschen bis zu Aggregaten und Brennstoffzellen – da ist für jedes Budget was dabei. Wirf einfach einen Blick in unseren Online-Shop.



Wir bauen deinen Camper um!

Wer nicht das nötige Know-how für den Selbstausbau besitzt, kann das von Kledo erledigen lassen. Unser eingespieltes Ausbauteam baut deinen Camper fachgerecht nach deinen Wünschen um. Wir stellen dir einen Architekten zur Seite, der mit dir zusammen einen 3D Plan erstellt. Und wenn alles gut durchdacht und geplant ist, legen wir los. Achtung, aktuell muss man wegen Lieferverzögerungen (z. B. Dachaufbau) mit einer Wartezeit von ca. einem Jahr rechnen, wenn wir das Wunschfahrzeug zusammenstellen sollen. 



Nutze die Camper-Expertise von Kledo

Wir haben in allen Campingbelangen die richtigen Experten zur Hand. Von der Beratung, Planung, Teilebesorgung, Hilfe beim Selbstausbau bis zum kompletten Ausbau können wir alles anbieten. Kledo – einfach kompetent und verlässlich, wenn es ums Campen geht. 



Wir freuen uns über deine Anfrage!
BSc. Gabriel Wiedemann, Ausbau-Planung

0316 272795-14